FER1: Ausschreibungen eröffnet

Der GSE hat die Ausschreibungsverfahren im Rahmen des Dekrets FER 1 zur Förderung der Produktion erneuerbarer Energien veröffentlicht. Bis zum 30. Oktober können sich Energieunternehmen über das Portal FER-E in die Ranglisten zu den Registerverfahren eintragen oder an den Versteigerungen teilnehmen. Die einzelnen Ausschreibungen stehen auf der WEB-Seite des GSE zum Download bereit. Dort sind auch die jeweiligen „regolarmenti operativi“ für die Register- und Ausschreibungsverfahren abrufbar.

Der Hintergrund: im Juni hatte die EU-Kommission hat das – vom SEV kritisierte – Dekret FER 1 genehmigt. Das Dekret verwehrt allen Wasserkraftanlagen den direkten Zugang zu den Förderungen für Neubauten, Optimierungen und Renovierungsmaßnahmen. Bisher konnten kleine Kraftwerke mit einer Nennleistung unter 250 Kilowatt diesen Direktzugang nutzen. Zudem wird der Förderungsumfang für die Wasserkraft deutlich reduziert. So sinken die verfügbaren Fördermittel für neue Wasserkraftwerke mit einer Nennleistung von unter einem Megawatt in den acht Förderungsperioden von 2019 bis 2021– im Vergleich zur früheren Regelung – um jeweils 85 Prozent. „Neubauten in Südtirol sowie die notwendige Modernisierung alter Anlagen sind damit kaum noch möglich“, sagt dazu SEV-Direktor Rienzner.